Wie definieren wir Freude? 

 

Freude, die unbeschreiblich und ekstatisch ist.

Freude, die ansteckend ist.

Freude, die sich exponentiell vergrößert,

je mehr Menschen sich darin verbinden.

Freude, die allen das Gefühl gibt,

Teil des großen Ganzen, des Ein-Klangs, zu sein.

Freude, die die Frage "Was soll ich hier?" in Luft auflöst. 

Freude, die unseren inneren Klang in die Welt trägt.

 

Freude, die uns lebendig macht.

 

Wieso laufen in unserer Welt, in der es uns aus materieller Sicht so gut wie nie zuvor geht, so viele Menschen mit so unzufriedenen Gesichtern herum? 

Kann es sein, dass wir Freude in Dingen suchen, in denen sie nicht zu finden ist? 

Kann es sein, dass es weniger die kurzfristigen Ziele sind, die uns zum Glück führen, sondern vielmehr ein "richtiges" gemeinsames Anliegen?

 

Studien belegen, dass Kinder im Schnitt 400 Mal am Tag lachen, Erwachsene nur noch 15 Mal. 

Zwar kann Lachen als Ausdruck der Freude körperlich gesehen tatsächlich sehr anstrengend sein, doch der Reichtum, den wir in Form des Glückshormones Serotonin erhalten, ist immens, und dient auch noch der Gesundheit und dem Glücklichsein.

 

 

Lass uns gemeinsam wieder in unseren wahren Reichtum eintauchen!

 

Stell Dir vor, ein kleiner Prinz kommt von einem fernen Planeten auf die Erde. Wie würdest Du von dem kleinen Prinzen gerne gesehen werden?

Gierig? Egoistisch? Unzufrieden? 

Oder doch eher voller Freude, Großzügigkeit und in gesunder Symbiose mit dem gesamten Planeten.

 

Stell Dir vor, Du kannst Dich und Dein Leben an der puren Freude ausrichten. Na das wäre doch etwas... Bist Du der Meinung, dass wir Menschen uns gegenseitig anstecken können?

Ja? 

Na dann lass uns doch nicht nur mit unseren Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten anstecken, sondern auch mit der Freude. Hast Du es jemals erlebt, wie sich Menschen gegenseitig angesteckt haben - mit Freude?

Was hattest Du für ein Gefühl?

Nun denk mal drüber nach, welchen Dienst Du der Menschheit leistest, wenn Du Dein Leben an der puren Freude ausrichtest. Du wirst ein Freude-Virus, der sich schneller verbreitet als Du Dir vorstellen kannst.

 

Hast Du das Gefühl, dies würde uns und unserer Erde gut tun?

 

Würdest Du gerne einfach mal mit anderen zusammen Deine Energie bündeln und sehen, was passiert, wenn sich alle gemeinsam an der Freude orientieren? Wird es womöglich sogar leichter? 

Was mag passieren, wenn wir in purer Freude gemeinsam Dinge anpacken, die zum Wohle aller Menschen, Tiere, Pflanzen und Fossilien ist? 

 

Der Kompass des Leidens diente uns für lange Zeit als Wegweiser für Erlebnisse rund ums Leiden, wie sich diese anfühlen und was diese mit uns machen.

Was wäre, wenn wir den Kompass jetzt einfach austauschen?

 

 

 

Es ist unsere Entscheidung, ob wir diesen Tausch eingehen oder auch nicht.

Was meinst du?

Was kann mit uns allen passieren,

wenn wir unseren inneren Kompass neu ausrichten?

 

Deshalb finden wir es für unser Anliegen,

Freude in die Welt zu tragen,

absolut essentiell,

ständig die Orientierung zu behalten.

 

Womit? 

Genau

... 

 

 

MIT DEM KOMPASS DER FREUDE!

 

 

 

Kompass der Freude e. V.                                                                            Präsident:                Martin Schlögl

Hinterer Anger 324, D-86899 Landsberg am Lech                                 1. Vizepräsidentin:  Susanne Korgel

Amtsgericht Augsburg, VR 202072                                                          2. Vizepräsident:     Dominic Hernandez

 

e-Mail: freunde@kompassderfreude.de